Baubiologie ist die Lehre ...

... von den ganzheitlichen Beziehungen zwischen den Menschen und ihrer Wohn-Umwelt.

Baubiologie...

25.12.2010

Vorteile des biologischen Bauens
… was ist überhaupt Baubiologie?

Entdecken wir Gesundheit erst als Wert, wenn wir sie schon verloren haben? Nach einer Untersuchung der WHO 1993 erkranken in 30% aller nach 1960 erbauten Häuser die Bewohner an Wohngiften. Über 80% der Zeit verbringen die Menschen in Westeuropa in geschlossenen Räumen.

Die Baubiologie hat die Themen Gesundheit und Bauen in einer umfassenden Weise verbunden. Baubiologie ist die Wissenschaft zur Verwirklichung einer gesunden und harmonischen Wohnumwelt. Entscheidend dabei ist, dass durch eine naturgemäße, menschenwürdige Beziehung zur Wohnumwelt ein glückliches, gesundes Leben in innerer und äußerer Harmonie möglich wird.

Dabei ist die Baubiologie ein wesentlicher Bestandteil moderner Architektur. Modernes Bauen heißt, die jeweils aktuellsten Erkenntnisse so in die Baukultur einfließen lassen, dass  die Bewohner bei einem vertretbaren ökonomischen Aufwand den maximal möglichen Wohnkomfort genießen.

Dabei hat die Baubiologie den gleichen Stellenwert wie Statik und Haustechnik.

So wie ohne Berücksichtigung der Statik ein Haus einstürzen kann, kann ein Haus ohne der Berücksichtigung der Baubiologie unbewohnbar werden. Die Funktionalität wird dabei ganzheitlich verstanden: Es zählen also nicht nur die Materialien und das Vermeiden eventueller Schadstoffemissionen, sondern natürlich auch die Ästhetik, ein positives Erleben mit allen Sinnen, ein gesundes  Raumklima, und vieles mehr.

Es werden solche Baumaterialien bevorzugt, welche zum Zeitpunkt ihrer Verwendung (Gegenwart) ein gesundes Leben ermöglichen: Holz, Lehm und Kalk sind sicherlich die wichtigsten davon. Diese offenporigen Materialien liefern auch einen wesentlichen Beitrag zum Schadstoffabbau, welcher genau in diesen feine Poren abläuft, wie neueste Untersuchungen belegen.

Weiters werden auch die Vergangenheit und die Zukunft der Materialien betrachtet: Entstehen bei der Produktion oder auch bei der Entsorgung der Materialien gesundheitliche oder ökologische Schäden, so werden diese Materialien vermieden.
Dadurch, dass viele gemischte Materialien verwendet werden, ist es wichtig, die Inhaltsstoffe zu kennen, um daraus eine Bewertung abzuleiten. Deshalb fordern die Baubiologen eine Volldeklaration aller an der Baustelle verwendeten Produkte.

Die Erkenntnisse der Baubiologie sind Basis des Handwerks und der Projektierung. Ein möglichst unbelastetes, gesundes und natürliches Wohn- und Arbeitsumfeld zu realisieren ist das erklärte Ziel der Baubiologen. Baubiologen verstehen die ganzheitlichen Aspekte des Bauens und Wohnens und setzen ihre Erfahrung während des Bauens in Zusammenarbeit mit Bauherrn und den weiteren Planern ein; nach Baufertigstellung beraten sie Bauherrn und Bewohner über die Anwendungsmöglichkeiten.

Es ist sowohl für private als auch für öffentliche Bauherrn eine sinnvolle Investition, ausgebildete Baubiologen beizuziehen. Schließlich wollen die Menschen nicht nur in schönen, energiesparenden und stabilen, sondern auch in gesunden Häusern leben und arbeiten. Gesundheit ist wertvoll; die Baubiologen tragen dazu bei, diese zu erhalten.

von Bernhard Oberrauch (Architekt)

» weiter ...