Baubiologie ist die Lehre ...

... von den ganzheitlichen Beziehungen zwischen den Menschen und ihrer Wohn-Umwelt.

Leuchtmittel

Glühbirne raus - Energiesparlampe rein ???

Die Vorteile der Energiesparlampe werden oft gepriesen, wir wägen Vorteile und Nachteile ganzheitlich ab und haben erkannt, dass Glühbirnen und Halogenlampen vorteilhafter sind. Messungen unter Praxisbedingungen haben ergeben, dass manchmal nicht die Hälfte der versprochenen Lichtfülle gefunden wurde, dafür aber ab und zu mehr Stromverbrauch als vom Hersteller deklariert.3

Die Herstellungsenergie für Energiesparlampen ist aber bis zu 40mal höher als bei Glühbirnen.2)

Energiesparlampen erzeugen schlechteres, ungesünderes Licht und Elektrosmog, enthalten hochtoxisches Quecksilber und müssen daher als Sondermüll entsorgt werden.4)

Statistiken haben ergeben, dass 85% der Energiesparlampen im Hausmüll landen, und von den restlichen 15%, welche für das Recycling gesammelt werden, zerbrechen mehr als 40% im Container. Damit entweicht das giftige Quecksilber von mehr als 90% der Energiesparlampen in die Umwelt.

Verzicht z.B. auf StandBy bei elektrischen Geräten wäre baubiologisch effizienter, dabei wird Energie gespart und schädliche Strahlung vermieden.

Als Alternative bieten sich Halogenlampen ohne Trafos an, die bis zu 50%1) Energie sparen. Es gibt kein Leuchtmittel, das ein dem Sonnenlicht ähnlicheres Spektrum erzeugt, als Glühbirnen und Halogenlampen.4)

Für besonders energiesparende Häuser wird eine Stromheizung als ökonomisch günstig eingestuft. Nicht nur hier bieten sich Glühbirnen und Halogenlampen besonders an, welche eine hocheffiziente und kostengünstige Stromheizung mit einem Wirkungsgrad von bis zu 95% sind, und zudem eine wertvolle Nebenleistung bringen, nämlich ein künstliches aber zugleich gesundes Licht.


Zusammenfassung:



umweltfreundliche Ökobilanz guter Kontrast, gute Farbwiedergabe, besseres Sehen, gemütliche Farbtemperatur hochwertige Lichtstrahlung keine Giftstoffe





umweltschädliche Ökobilanz schlechter Kontrast, ungemütliche Farbtemperatur, schlechte Farbwiedergabe erschwertes Sehen Gift-und Sondermüll, Quecksilber,                                 Elektrosmog




Quellen:

1) ...... Phillips
2) ...... Alexander Wunsch, www.lichtbiologie.de
3) ...... Wohnung + Gesundheit, Nr.124 www.baubiologie.de
4) ...... Wohnung + Gesundheit, Nr.130
5) ...... Alexander Wunsch: Entladungslampenspektrum: Eigenmessung mit Zeiss Spektrometer MCS 210,  5) www.lichtbiologie.de


Reinhard Hafner (Geometer) & Bernhard Oberrauch (Architekt)

» weiter ...