Baubiologie ist die Lehre ...

... von den ganzheitlichen Beziehungen zwischen den Menschen und ihrer Wohn-Umwelt.

baubiologische Bewertung von Baustoffen und Gebäuden

09.06.2012

Einladung zum Seminar
baubiologische Bewertung von Baustoffen und Gebäuden
mit Weinisch Karl-Heinz, D-97990 Weikersheim; Arch.Dr.Bernhard Oberrauch

Nach welchen baubiologischen Kriterien können wir Baustoffe auswählen? Welchen Formen der Beurteilung sind sinnvoll? Wie können Gebäude beurteilt werden?
Wo können wir was messen? Wann ist eine Riech-Analyse sinnvoll? Welche Rückschlüsse auf die Gesundheit sind möglich?
Wie können wir planen, auf welche Dokumente und Informationen können wir dabei zurückgreifen?

Ort: Biohof Unterstein, Niederdorf (bei Regen gibt es einen Ausweich-Raum in der Nähe)
Zeit: Samstag 09.06.2012, 8:30-19:30 Uhr
Eine laufend aktualisierte Beschreibung der Seminare finden Sie hier , und hier können Sie auch das PDF der Einladung herunter laden.

Anmeldung zum Seminar: innerhalb 21.05.2012 bei der Landesberufsschule Schlanders T 0473 737905, dunja.comper@schule.suedtirol.it Teilnehmerbeitrag: 60€

inhaltliche Rückfragen: baubiologe südtirol, Arch.Dr. Bernhard Oberrauch, T 0417 1885467, email: Bernhard.Oberrauch@baubiologie.bz.it

Internetseiten zur inhaltlichen Vorbereitung:

http://www.iquh.de
http://www.bau-berater-kdr.de
http://www.vdp-kdr.de/
http://www.dguht.de/
http://www.enterosan.de/
http://www.habitvital.net/
http://www.baubiologie.bz.it
http://www.europaem.de
http://www.economia-del-bene-comune.it
http://www.gemeinwohl-oekonomie.org

Anmeldung für Verpflegung (&event.Unterkunft): direkt beim Biohof Unterstein,
Mairhofer Maria & Bertoglio Arno [+39 349 0678218], Stainachweg 4  I-39039 Niederdorf 
Tel +39 0474 745169  info@unterstein.it

mit freundlichen Grüßen
Bernhard Oberrauch

Anhang: falls Zeit bleibt, kann auch auf folgende Fragen und Themen eingegangen werden:
 1.    Wie sollte ein Feuchtemanagement zur Vermeidung von Schimmelschäden umgesetzt werden?
 2.    Ist ein Baufeuchte- und Schwärzepilz durch Baufeuchte ein Mangel und gesundheitsgefährlich?
 3.    Einfach zu praktizierende Inspektionstechnik bei Feuchte-, Schimmel- und Geruchsschäden (ua. Unterscheidung von Verkeimungen und Schimmelgerüchen, Brand- und Rußschäden, Fogging/Schwarzruß, Fäkalien und Leichengeruch, Autoxidation, Lösemittelretention (lösemittel‹, ölbasierte- und wasserbasierte Systeme).
 4.    Welche Materialien fördern und welche binden Gerüche und wann sind sie gesundheitsschädlich? Kombinationswirkung von Materialausdünstungen in Bauschichten.
 5.    Nachhaltige Lösungen im Alt- und Neubau (Sorption/Desorption im Material, vorsorgliche Geruchsbindung im Bauteil, Desinfektion durch Hygienemaßnahmen, Säurebindung organischer Problemstoffe durch Baustoffauswahl)

» weiter ...